Welches alkoholische Getränk enthält die wenigsten Kalorien?

Alle Ernährungswissenschaftler werden Ihnen sagen, dass Sie, wenn Sie Gewicht verlieren wollen, keine alkoholische Getränke trinken sollten. Alkohol enthält vor allem Kalorien. Durch den Genuss von alkoholhaltigen Getränken kann es deshalb umso schwerer werden abzunehmen. Aber eine Diät bedeutet nicht unbedingt überhaupt keinen Alkohol zu trinken, Sie können genauso gut die Kalorienmenge des jeweiligen Getränkes kennen und entsprechend Ihre Wahl treffen.

Einige alkoholische Getränke haben einen höheren Kaloriengehalt als andere, hier ein Überblick:

Ein Glas harter Spirituosen wie zum Beispiel 4,5cl Wodka, Gin, Rum, Whisky oder Tequila, enthält durchschnittlich 97 Kalorien.
Ein 12cl Glas Champagner beinhaltet etwa 84 Kalorien.
Ein 7,5cl Glas Martini enthält durchschnittlich 124 Kalorien.
Ein Bier enthält etwa 100 Kalorien.
Ein Glas Rotwein liefert etwa 90 bis 100 Kalorien.

Reiner Alkohol enthält 7 Kalorien pro Gramm, das ist weniger als ein Gramm Fett, welches 9 Kalorien enthält. Dies ist jedoch mehr als Eiweiß und Kohlenhydrate, die 4 Kalorien enthalten. Aber auch andere Variablen beeinflussen die Anzahl der mit dem Alkoholkonsum verbundenen Kalorien: die Menge des Alkohols, das Gesamtvolumen eines Getränks, die Menge der Kohlenhydrate und der Zucker, die dem Getränk zugesetzt werden- all diese Faktoren spielen eine Rolle.

Wein enthält weniger Kalorien als Bier

Im Allgemeinen ist der größte Unterschied hinsichtlich der Kalorien von Getränken auf den Alkoholgehalt zurückzuführen. Aber auch das Vorhandensein von Kohlenhydraten in alkoholischen Getränken trägt einen großen Teil zu den Kalorien bei. Kohlenhydrate im Wein sind kleine Mengen Zucker, die entweder vom ursprünglichen Traubenzucker übrig geblieben sind, nachdem der größte Teil des Alkohols zu Alkohol vergoren wurde. Oder sie wurden dem Traubensaft zugesetzt, um den Säuregehalt des Weins auszugleichen.

Bier wird aus Getreide hergestellt, das Kohlenhydrate in Form von Stärke, also große Zuckermoleküle, speichert. Diese wird von Enzymen aufgespalten, die während des Brauprozesses in gemälzter Gerste natürlich vorkommen.. Die kleinsten Teile werden von der Hefe in Alkohol umgewandelt, aber es gibt einige größere Stücke, die von der Hefe nicht abgebaut werden können. Diese verbleibenden Kohlenhydrate tragen zu den Gesamtkalorien der meisten Biere bei.

Bier enthält im Allgemeinen mehr Kalorien als Wein, der Zuckergehalt der meisten Weine ist relativ niedrig.

Harte Spirituosen: Es sind die zugesetzten Zutaten, die den Kalorienwert erhöhen

Starke Alkohole wie Wodka, Tequila, Rum und Gin enthalten keine Kohlenhydrate oder Zucker. Einige Hersteller fügen vielleicht kleine Mengen Zucker hinzu, um der Bitterkeit im Geschmack entgegenzuwirken, aber wie bei Wein würde diese nur kleine Menge kaum Kalorien hinzufügen. Obwohl ihr Alkoholvolumen höher ist (bis zu 40% oder mehr), ist das Volumen eines Standardglases kleiner (4,5 Zentiliter), was harte Spirituosen zu einer relativ kalorienarmen Trinkoption macht. So lange Ihnen ein Glas reicht oder sie es mit einem kalorienfreien Getränk wie Diätlimonade oder Wasser mischen können.

Es sind die anderen zugefügten Zutaten bei Mischgetränken, die die Kalorienzahl erhöhen: Säfte, Limonaden, Sirup, Sahne, Kokosnussmilch, etc. enthalten mehr Zucker und Fettkalorien als Alkohol und sollten mit Vorsicht verzehrt werden. Margaritas und Pina Coladas können beispielsweise bis zu 500 Kalorien pro Getränk enthalten.