Durch Übergewicht erhöhtes Krebsrisiko bei Männern (50%) und Frauen (20%)

Um 20% erhöht sich das Risiko für Frauen an Krebsformen zu erkranken, die in Zusammenhang mit Fettleibigkeit und Gewichtszunahmen im Erwachsenenalter gebracht werden. Für Männer beträgt diese Risikoerhöhung sogar fast 50%. Amerikanische Forschungsdaten zeigen, dass es wichtig ist, auch die fortschreitende Gewichtszunahme im Laufe eines Lebens im Auge zu behalten.

300.000 untersuchte Personen

Daten aus dieser Studie basieren auf der Analyse des BMI (Body-Maß-Index). Die BMI Messung erfolgte an fünf verschiedenen Punkten im Leben von fast 300.000 Amerikanern (177.500 Männer und 111.500 Frauen). Das Alter der Studienteilnehmer betrug 18 bis 65 Jahre, wobei jede Person durchschnittlich 15 Jahre lang beobachtet wurde. Die Forscher beurteilten die Entwicklung von Krebsarten, die mit Übergewicht in Verbindung stehen (Brust-, Darm-, Gebärmutter-, Bauchspeicheldrüsenkrebs, usw.). Das Interesse der Studie bestand darin, zum ersten Mal eine Untersuchung in mehreren Lebensabschnitten anstatt anhand einer einmaligen Stichprobe vorzulegen. Innerhalb der Studie erkrankten 9.400 Frauen und 5.500 Männer nach dem 65. Lebensjahr an einem Krebs, der mit ihrem Übergewicht in Verbindung gebracht wird.

Übergewicht verdoppelt das Krebsrisiko

Die Ergebnisse sind für Männer besonders besorgniserregend. Ein Mann, dessen BMI von 22 auf 27 ansteigt, weist ein 50% höheres Risiko auf an Krebs zu erkranken als ein Mann mit einem gesunden BMI. Bei noch höheren BMI-Werten steigt das Risiko weiter auf 53% an. Für Frauen ist die Gefahr zwar geringer, jedoch durchaus vorhanden: Bei einer Entwicklung des BMI von 23 auf 32 steigt das Krebserkrankungsrisiko um 17% im Vergleich zu Frauen mit einem stabilen und gesunden BMI. Aus Sicht der Autoren ist diese Studie besonders interessant, da sie die Erhöhung des Krebserkrankungsrisikos im Laufe eines Lebens im Zusammenhang mit der Körpergewichtzunahme zeigt. Sie liefert daher zusätzliche Argumente für die Aufrechterhaltung eines gesunden und/oder stabilen Gewichts während des gesamten Erwachsenenlebens.

 

Quelle:

Hannah Lennon, Matthew Sperrin: Lifetime BMI trajectory classes and obesity-related cancer risk in a US retrospective cohort study Abstracts from the NCRI Cancer Conferences