Energydrinks: Stress und erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko

Der Konsum von weniger als einem halben Liter eines Energydrinks reicht aus, um das Herz-Kreislauf-Risiko zu erhöhen. Dies stellt eine Veröffentlichung in der führenden wissenschaftlichen Zeitschrift JAMA fest.

Die besonders bei Jugendlichen beliebten Energydrinks werden von Wissenschaftlern seit langem mit Skepsis betrachtet. Doch obwohl sie reich an Koffein sind (jedoch nicht reicher als Kaffee), gibt es nur wenige objektive Argumente, die auf eine besondere Gefahr im Zusammenhang mit ihrer spezifischen Zusammensetzung hinweisen.
Forscher an der Mayo Clinic in Rochester, Minnesota, haben nun die Hypothese aufgestellt, dass diese Getränke neben der Wirkung auf den Blutdruck auch Stress verursachen und die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems schädigen können.

Koffein, Taurin, Guarana und Ginseng

Sie führten hierfür eine randomisierte, plazebokontrollierte Doppelblindstudie an 25 gesunden jungen Erwachsenen durch. Jeder Teilnehmer trank an zwei verschiedenen Tagen 480 ml eines Energydrinks (mit 240 mg Koffein) und die gleiche Menge eines ähnlichen Getränks hinsichtlich Geschmack, Textur und Farbe- jedoch ohne Koffein und andere Stimulanzien wie Taurin, Guarana und Ginseng.
Darüber hinaus führten die Forscher verschiedene Tests durch, um die physische und psychische Belastung der Probanden zu bewerten.

Eine belastende Wirkung und eine Steigerung

Die Ergebnisse zeigen, dass zusätzlich zum Blutdruckanstieg, der nach Konsum des Energydrinks höher als bei Placebo ausfällt (+6% nach Energydrink, +3% nach Placebo), auch eine Erhöhung der Noradrenalin Sekretion um 74% im Gegensatz zum Placebokonsum mit 31% Erhöhung einhergeht. Noradrenalin ist ein Hormon, das vom Körper bei Stress produziert wird.

Die Indikatoren für körperlichen und emotionalen Stress unterschieden sich jedoch nicht je nach Art des Getränks. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die beobachteten Veränderungen zu einem erhöhten kardiovaskulären Erkrankungsrisiko führen können.

 

 

Quelle:

Svatikova A. et al., A Randomized Trial of Cardiovascular Responses to Energy Drink Consumption in Healthy Adults, JAMA